Einige Anwendungsgebiete der TCM:

 

Psychische und psychosomatische Erkrankungen:

  • depressive Verstimmung, Depression
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfungszustände / Burnout
  • Unruhezustände

Orthopädische Erkrankungen:

  • Chronische Rückenschmerzen
  • Bandscheibenvorfall
  • Arthritis und Arthrose
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Tennisellenbogen
  • Nackenschmerz, Nackensteife

Neurologische Erkrankungen:

  • Schwindel
  • Tinnitus (Ohrensausen, Ohrengeräusche)
  • Ischialigen (z. B. Hexenschuss)
  • Nervenleiden
  • Trigeminusneuralgie (Schmerzattacken im Gesicht)
  • Behandlung nach Schlagfanfall
  • Kopfschmerz / Migräne

Gynäkologie / Urologie:

  • Menstruationsstörungen
  • Blasenentzündung
  • Reizblase
  • Sexual- und Fruchtbarkeitsstörungen
  • Schwangerschaft und Geburt

Magen und Darmerkrankungen:

  • Übersäuerung des Magens
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Diarrhö (Durchfall)
  • Akute und chronische Gastritis (Entzündung der Maschenschleimhaut)
  • Magengeschwür

Innere Erkrankungen:

  • Anämie (Blutarmut)
  • Bronchitis
  • Hypertonie (Bluthochdruck)
  • Fettleibigkeit
  • Diabetes Mellitus (krankhafte Erhöhung des Blutzuckers)
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Gicht
  • Hämorrhoiden
  • Krampfadern

Suchterkrankungen:

  • Adipositas
  • Bulimie
  • Entgiftungsbehandlung und Therapie bei Suchterkrankungen

 

 

Allergien / Hauterkrankungen:

  • Heuschnupfen
  • Asthma
  • Akne
  • Ekzeme
  • Psoriasis

Onkologie:

  • als Begleittherapie bei Krebserkrankungen